GBM16XL (Gleisbesetztmelder 16 Kanal, 8A pro Kanal, einstellbare Zeiten und Erkennungsstrom) VO !!!!

GBM16XL (Gleisbesetztmelder 16 Kanal, 8A pro Kanal, einstellbare Zeiten und Erkennungsstrom) VO !!!!

150,00 €
-13 %

130,00 €

inkl. MwSt., zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-5 Tag(e)

Beschreibung

ACHTUNG NUR VORBESTELLUNG: Bedingt durch die Chipknappheit kann die Fertigung wegen eines Fehlteiles erst im Oktober stattfinden! Damit jeder der Interesse hat den GBM16XL auch garantiert erhält ist dieser nun vorbestellbar zu einem bevorzugtem Preis.


Der Gleisbesetztmelder GBM16XL (Abb. 1) ist ein nicht railCom®-fähiger Gleisbesetztmelder für digital gesteuerte Modellbahnanlagen, der nach dem Prinzip der Strommessung arbeitet. Als Stromfühler dienen Leistungsdioden, die auf einem Aluminium-Kühlkörper montiert sind. Der GBM16XL ist in seiner Funktion als Besetztmelder zum ehemaligen Blücher-Elektronik GBM16XN,Blücher-Elektronik GBM16X-8A und Blücher-Elektronik GBM16XS kompatibel.


Im GBM16XL sind folgende Module integriert:

  • Gleisbesetztmeldung für 16 (2 x 8) Kanäle
  • Spannungsüberwachung des DCC-Signals
  • Rückmeldung der Besetztzustände über den LocoNet- oder den LENZ-RS Rückmeldebus
  • Möglichkeit zur Ansteuerung von Schalt-, Kehrschleifen- und Relaismodulen


Der GBM16XL kann zur Steuerung und Überwachung der Besetztzustände von maximal vier Kehrschleifen benutzt werden. Zur Polaritätsumkehr in den Kehrschleifen wird eine zusätzliche Relaisplatine (KSDGBM16X) benötigt, die über ein 6-pol. Flachkabel mit dem GBM16XL verbunden wird. Die Länge dieses Verbindungskabels zwischen GBM16XL und KSDGBM16X ist unkritisch.



Das Modul ist eine unveränderte Neuauflage übernommen von Uwe Blücher, Blücher-Elektronik Berlin.




Nähers finden Sie in der >Bedienungsanleitung<




Technische Daten

Versorgungsspannung:

8-24 V Wechselspannung, 10-36V Gleichspannung. Durch den auf dem Board vorhandenen isolierenden Spannungswandler ist ein Transformator zur Potentialtrennung wie beim GBM16XS/GBM16X- 8A ist nicht mehr erforderlich.


Leistungsaufnahme:

0,5 W maximal


Anzahl der Eingangskanäle:

16, in zwei Gruppen zu je 8 Kanälen


Eingangsstrom:

Maximal 8 A pro Kanal


Verhalten bei Boosterausfall:

Beim Ausfall der DCC-Gleisspannung gibt es zwei Betriebsmodi, die für jede Kanalgruppe separat einstellbar sind.


Hilfsstromeinspeisung:

Ist diese Option gesetzt, erfolgt eine Konstantstrom- Einspeisung von 10 mA, die nicht veränderbar ist. Durch diesen Strom bleibt die Besetztanzeige aktiv. Achswiderstände von <= 20 kΩ werden auch bei einem Kurzschluss im Nachbarabschnitt sicher erkannt.


Einfrieren:

Besetztanzeige inaktiv; der letzte Zustand der Besetztmelder-Kanäle wird gespeichert.


Anzugs- und Abfallverzögerung:

Für jeden Kanal einstellbar von 10 ms bis 2,55 s


Abmessung der Leiterplatte:

100 x 130 mm